Auf 120 Metern durch 4000 Jahre Kulturgeschichte Von der Keilschrift zur Nanobibel - Ausstellung zum Buch der Bücher vor allem für Schulklassen interessant (19.03. – 09.04.2017)

Es ist kaum zu glauben, aber doch wahr: Europas größte Qumran- und Bibelausstellung kommt nach Detmold! In der Zeit vom 19. März bis 9. April ist die größte Erlebnisausstellung Deutschlands zur Entstehung der Bibel und eine in Europa einmalige Dokumentation über die berühmten Schriftrollen vom Toten Meer in der Evangelische Freikirche in Hohenloh, Anne-Frank-Str. 1, zu sehen. Am Sonntag , 19. März um 16 Uhr wird die Ausstellung in einem Gottesdienst eröffnet, die Predigt „Am Anfang war das Wort“, nach dem Evangelium Johannes 1,1, hält Landessuperintent Dietmar Arends.

Auf einem spannenden und erlebnisreichen Rundgang tauchen die Besucherinnen und Besucher in einen regelrechten Wissenschaftskrimi ein, wenn sie die Geschichte der vier berühmten Schriftrollen vom Toten Meer, den Rollen von Qumran, eintauchen. Damit ist es aber noch lange nicht genug: erwarten die Interessierten doch auch neben Prachthandschriften des frühen Mittelalters, Seiten aus dem Staatsschatz Irlands - der Keltenbibel, dem teuersten Buch der Welt - dem Evangeliar Heinrich des Löwen auch Seiten aus der berühmten Wenzelsbibel und ein Faksimile der Gutenbergbibel, dem ersten gedruckten Buch der Welt. Original-Bibelseiten aus den letzten 8 Jahrhunderten werden ebenfalls zu sehen sein. Passend zum Reformationsjahr wird nicht nur ein Abriss über den Verlauf der Reformation gegeben, sondern die Originaldrucke von Lutherbibel und katholischen Gegenausgaben machen das Ringen der Konfessionen in der Reformationszeit erlebbar.

Die Erlebnisausstellung erlaubt es, sich an unzerreißbaren Minibibeln aus sowjetischen Gefangenenlagern zu versuchen oder an einer nachgebauten Gutenbergpresse (15. Jahrhundert) selber eine Bibelseite zu drucken. Wer eine Vorliebe für Miniaturen hat kommt bei der Ausstellung auch auf seine Kosten: Auf einem einzigen Dia befindet sich eine komplette Ausgabe einer englischen Bibel mit über 1.200 Seiten und mehr als 750.000 Wörtern - durchs Mikroskop ohne Schwierigkeit zu lesen! Ein weiterer Schwerpunkt ist "Die Bibel im Judentum". Der Leibwächter David Ben Gurion's (Israels erstem Staatspräsident) hat es gestiftet. Neben Gebetsmantel, Kippa und jüdischen Kultgegenständen sind auch Original-Schreibgeräte aus einer Jerusalemer Thoraschule zu sehen.

Während der Ausstellung kann jeder an dem Projekt der "Detmolder Bürgerbibel" mitarbeiten. Diese spezielle Bibel ist eine handgeschriebene Abschrift der Bibel. Schülerinnen und Schlüler der August-Hermann-Francke-Schulen und Interessierte aus dem Detmolder Freikirchen haben bereits den Anfang gemacht und große Teile der Heiligen Schrift abgeschrieben. Diese besondere Detmolder Bibel soll wärend der Ausstellung vollendet werden. Begleitend zu der Ausstellung, an der die freikirchlichen Detmolder Kirchengemeinden und die evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Detmold-West in der Christuskirche mitarbeiten, gibt es zahlreiche Angebote zu den unterschiedlichsten Themen in den jeweiligen Gemeinden – Ausstellungen, Berichte, Vorträge, Gottesdienste und Diskussionen.

Die Ausstellung ist montags bis sonntags von 16 bis 20 Uhr und zusätzlich auch samstags 9 bis 13 Uhr geöffnet. In dieser Zeit finden stündlich öffentliche Führungen statt. Für Gruppen, vor allem Schulklassen, ist die Ausstellung zusätzlich montags bis freitags von 8.30 bis 13 Uhr geöffnet. Führungen können über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gebucht werden. Der Eintritt ist frei. Für das Smartphone ist ein kostenloser Audioguide in Deutsch, Englisch, Russisch und Arabisch verfügbar. In der Zeit von 16-20 Uhr wird auch Kaffee angeboten.

Weitere Informationen zu allen begleitenden Angeboten rund um die Bibelausstellung finden sich im Programmheft, das der Zeitung beiliegt oder unter: www.bibel-fuer-detmold.de und www.facebook.de/bibelfuerdetmold


Wir sind Teil des Aktionsbündnis von Christen für Detmold "Bibel für Detmold". Diese Veranstaltung ist eine von vielen im Rahmen dieser Aktion, die vom 19.03 - 09.04.2017 stattfindet. Wer mehr über diese Aktion erfahren möchte, mehr Veranstaltungen oder Ausstellungen besuchen möchte oder wissen möchte, wer alles Teil dieser Aktion ist, kann dies auf der Aktionsseite www.bibel-fuer-detmold.de erfahren oder der Aktion bei Facebook folgen: www.facebook.de/bibelfuerdetmold.




Die Evangelische Freikirche in Heidenoldendorf möchte Sie willkommen heißen. Schön, dass Sie unseren Internetauftritt besuchen!

Hatten Sie inzwischen auch schon einmal die Gelegenheit, uns in unseren Räumlichkeiten zu besuchen? Wenn nicht, sind Sie herzlich dazu eingeladen! (Hier geht es zu den Terminen) Dabei wünschen wir Ihnen viele positive Erfahrungen, die Sie ermutigen oder darin bestärken, neu über den Glauben an Christus nachzudenken.

Sollten Sie aber noch ein bisschen hier auf der Seite bleiben wollen, werden Sie einiges interessantes über und von Uns finden: Zum Beispiel im Bereich "Über Uns" erfahren Sie mehr über uns. In Form von "Bild" sind wir in der Fotogalerie zu finden. Möchten Sie etwas von uns hören? Gesprochene Worte finden Sie in Predigten.

Sie sind herzlich eingeladen, die Gottesdienste oder andere Veranstaltungen unserer Gemeinde zu besuchen. Wir freuen uns auf Sie!

Aktuelle Seite: Home Gemeindeleben Gottesdienste und Veranstaltungen Ausstellung Von der Keilschrift zur Nanobibel - Bibel für Detmold 2017